Tierische Rekorde

Tierische Rekorde

Ziegen, die Skateboard fahren, Hunde, die durch Reifen springen oder Leben retten. Diese Tiere sind echte Weltrekordhalter.

Tiere können ganz schön klug sein und viel lernen
Foto: Adobe Stock

47 Sprünge durch Reifen

In Deutschland hat Hund Gil einen neuen Weltrekord aufgestellt. Der Amerikanische Cockerspaniel sprang 47 Mal in Folge durch einen Reifen. 43 Sprünge davon machte der Hund innerhalb einer Minute. Das reichte locker für den neuen Weltrekord. Trainerin und Besitzerin Jutta Gaßmann ist sehr stolz auf ihren Vierbeiner.

Begabte Ziege

Ziege Bounty (sprich: baunti) schaffte im Vorjahr einen neuen Weltrekord. Sie machte die „meisten Tricks in einer Minute“, die eine Ziege je schaffte. Mindestens zehn waren nötig. 13 machte das kluge Tier. Bounty ist eine sogenannte Filmziege, das heißt, sie wird bei Filmen, in denen Ziegen benötigt werden, eingesetzt. Eine ihrer Stärken ist das Skateboarden (sprich: skejtboaden). Was sie noch alles kann, siehst du in dem folgenden Video:

Lebensretter

25 Meter im Wasser in nur 1,36812 Minuten. Das schaffte der Vierbeiner namens „Jack the Black vom Mühlrad“ (sprich: dschäk tä bläk). Dabei handelt es sich um einen Hund der Rasse Neufundländer. Er schaffte es, innerhalb von nur etwas mehr als 1 Minute eine Person aus einem See zu retten. Seit 2013 darf er sich in der Kategorie „schnellste 25-Meter-Wasserrettung durch einen Hund“ Weltmeister nennen.

Basketball-Star

Moritz schaffte es, 19 Basketballbälle innerhalb einer Minute in einem Korb zu versenken. Damit ist das Minischwein Weltrekordhalter.

Mehr tierische Rekorde findest du auf der Webseite von Rekord-Institut für Deutschland.

Weitere Beiträge: