So werden Lebensmittel gekühlt
Entgeltliche Kooperation

So werden Lebensmittel gekühlt

Einfrieren ist nicht gleich einfrieren: was du über das professionelle Frosten in der Lebensmittelindustrie wissen musst.

Schockfrosten und mehr: Es gibt mehrere Arten, Lebensmittel einzufrieren
Foto: Adobe Stock

Tiefkühlen ist die schonendste Art, Lebensmittel haltbar zu machen. In der Lebensmittelindustrie werden verschiedene Methoden angewendet, um Lebensmittel tiefzukühlen.

Beim Schockfrosten werden Lebensmittel binnen wenigen Minuten tiefgekühlt. Dazu werden spezielle technische Verfahren verwendet. Dabei kühlt das Lebensmittel ganz schnell aus. Gemüse wird vor dem Einfrieren meist blanchiert (sprich: blonschiert), also ganz kurz gekocht. Industriell tiefgekühlte Lebensmittel sind länger haltbar als die Lebensmittel, die man zu Hause einfriert. Spezielle Kühlhäuser werden verwendet, um die tiefgekühlten Lebensmittel zwischen der Herstellung und dem Verkauf zu lagern.

Wichtig zu wissen!

Für alle tiefgekühlten Produkte gilt: Die Kühlkette darf nicht unterbrochen werden. Das bedeutet: Bis zur Zubereitung sollen Lebensmittel nicht zwischendurch aufgetaut und dann wieder eingefroren werden.

Dieser Beitrag ist Teil eines Berichtes, der in der Pausenzeitung erscheint. Wenn du mehr zu Berufen, Tieren, Sport und weiteren Wissensthemen erfahren willst, hier geht es zum Bestellformular für die gedruckte Ausgabe der Pausenzeitung!

Jeden Samstag erscheint auch unsere gedruckte Ausgabe der Kleinen Kinderzeitung. Hier geht es zum Bestellformular!

Dieser Beitrag wurde unterstützt vom Fachverband der Lebensmittelindustrie.

Weitere Beiträge:

1 von 3