Eltern

Unsere Abos – zum Kennenlernen und Weiterlesen:

Kleine Kinderzeitung
Testabo
endet automatisch
gratis
2 bzw. 4 Wochen
  • 4 Wochen gratis testen
  • Mit Rätseln und spannenden Experimenten
  • Aktuelle Nachrichten kindgerecht aufbereitet
  • Jeden Samstag eine neue Ausgabe
Anzeige der Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung GmbH & Co KG
Kleine Kinderzeitung
Schnupperabo
3 Monate lesen, 1 Monat zahlen
8,90 € | 6,90 €
einmalig
  • 3 Monate lesen und nur 1 Monat bezahlen
  • Mit Rätseln und spannenden Experimenten
  • Aktuelle Nachrichten kindgerecht aufbereitet
  • Jeden Samstag eine neue Ausgabe
  • Der Vorteilspreis für Abonnenten der Kleinen Zeitung beträgt 6,90 €
Anzeige der Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung GmbH & Co KG
Kleine Kinderzeitung
Jubiläums-Abo
12 Monate lesen, 10 Monate zahlen
8,90 € | 6,90 €
monatlich
  • 12 Monate lesen und nur 10 Monate bezahlen
  • Mit Rätseln und spannenden Experimenten
  • Aktuelle Nachrichten kindgerecht aufbereitet
  • Jeden Samstag eine neue Ausgabe
  • Der Vorteilspreis für Abonnenten der Kleinen Zeitung beträgt 6,90 € pro Monat
Anzeige der Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung GmbH & Co KG

Warum wir eine Zeitung für Kinder machen

Ungefragt und ungefiltert werden schon die Kleinsten tagtäglich mit einer Realität konfrontiert, auf die sie nicht vorbereitet sind und die sie in ihre sonst überschaubare Lebenswelt nicht einordnen können. Über Handy, soziale Medien, Fernsehen, Radio, Internet und Printzeitungen erreichen uns unzählige Meldungen, die für so manch Erwachsenen kaum zu bewältigen sind. Kinder tun sich mit oft erschütternden Nachrichten noch viel schwerer. Wir haben uns deshalb entschlossen, neben unserer bewährten Printausgabe eine Online-Ausgabe der Kleinen Kinderzeitung zu machen. So können sich auch unsere Kinder schnell und sicher über das Neueste auf der Welt informieren.

Daher ist es der Redaktion der Kleinen Kinderzeitung ein Anliegen, den redaktionellen Schwerpunkt auf die altersgerechte Aufbereitung aktueller Geschehnisse zu legen. Wir möchten Kinder in klarer und verständlicher Sprache über das informieren, was sie hören und sehen, ohne sie zu überfordern. Das soll sie dabei unterstützen, Schlagzeilen und Bilder zu verstehen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

„Wir lassen unsere Kinder nicht mit diesen verstörenden Schlagzeilen allein.“

Deshalb versuchen wir, sie auf Augenhöhe zu treffen, und bemühen uns darum, ihnen mit Worten und Bildern, die Kinder verstehen, die Nachrichten zu erklären.
Und zwar in einer Sprache, die ihnen bekannt und zumutbar ist.

 

Bewährte Printausgabe

In der jeden Samstag erscheinenden Printausgabe der Kleinen Kinderzeitung erfahren unsere jungen Leserinnen und Leser seit zehn Jahren nicht nur, was aktuell in der Welt los ist, sie erfahren auch Spannendes aus den verschiedensten Wissensgebieten (Gesundheit, Politik, Technik, Sprache, Umwelt, Klima, Natur, Internet, Tradition und Religion u. v. m.), über das geheimnisvolle Leben in der Tierwelt, über Sportarten und Sportnachwuchs und natürlich über ihre Lieblingsstars. Regelmäßige Wissensquiz lassen die Gehirnzellen auf Hochtouren laufen. In „Paulas Tagebuch“ gibt es wöchentlich Lebensweisheiten unserer Redaktionshündin Paula.

Was wäre eine Zeitung für Kinder ohne deren Stimme? Regelmäßig kommen unsere Kinderreporterinnen und Kinderreporter zu Wort. In zahlreichen Beiträgen erzählen sie uns, was ihnen am Herzen liegt, was ihnen wichtig ist, wie sie die Welt sehen und was sie verbessern würden.

Kinder dürfen sich auf ihre Zukunft freuen. Je umfangreicher wir sie informieren und verstehen lassen, desto eher bleibt ihre Hoffnung auf die Zukunft intakt. Das schulden wir den Kindern.

Lesestudie Kleine Kinderzeitung

Im Auftrag der Kleinen Zeitung wurde von der IG Soziologie Forschung in Kooperation mit dem Institut für Kleinkindpädagogik der GiP (Generationen in Partnerschaft) die Lesestudie „Kleine Zeitungsleser“ durchgeführt. Das Ziel des Projektes war es, herauszufinden, ob für die Kleine Kinderzeitung ein Leseförderprogramm entwickelt werden kann, das sich den einzigartigen Zugang der Kleinen Kinderzeitung zunutze macht. Die Kleine Kinderzeitung spricht – im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Produkten für Kinder – oftmals sehr aktuelle und ernste Themen an, die von der Redaktion meist in Kooperation mit den Lesern und Leserinnen der Kleinen Kinderzeitung ausgewählt werden. Da dieser Zugang nicht ganz unumstritten ist, stellte sich die Frage, welchen Einfluss die Kleine Kinderzeitung auf das Leseverhalten von Kindern in der Volksschule haben kann. Hier geht es zum Download der Lesestudie!

JETZT DIE KLEINE KINDERZEITUNG DURCHBLÄTTERN

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.