Noch kein Geschenk? Fünf Tipps für den Muttertag

Noch kein Geschenk? Fünf Tipps für den Muttertag

Ui, verschwitzt! Morgen ist Muttertag und du hast noch keine Idee, was du deiner Mama schenken könntest? Hier sind fünf Ideen für die letzte Minute.

Den Muttertag vergessen? Kein Problem, wir haben die Lösung für dich
Foto: Adobe Stock

Am 9. Mai ist Muttertag und du hast noch kein Geschenk für deine Mama? Kein Problem! Mit diesen fünf Tipps gelingt die Überraschung auch kurzfristig.

Schreib einen Brief!

Wann hast du deiner Mama zum letzten Mal gesagt, wie toll sie ist? Wie schön es ist, sie um dich zu haben? Wie dankbar du bist, dass sie sich jeden Tag so gut um dich kümmert? Schreib deine Gefühle doch auf! Echtes Briefpapier oder ein buntes Blatt Papier, ein schlichtes weißes Blatt mit einer Zeichnung: Alles ist möglich, Hauptsache, du schreibst ehrliche Worte nieder. Du kannst das Papier auch einrollen und mit einem Geschenkband zusammenbinden. Überrasche deine Mama damit beim Frühstück oder verstecke den Brief für sie an einem Ort, wo sie ihn sicher am Muttertag findet!

Wenn du Bastelsachen daheim hast, kannst du eine Muttertagskarte basteln
Foto: Adobe Stock

Lerne ein Gedicht

Du lernst leicht Dinge auswendig? Dann schaffst du es bestimmt noch, ein kleines Muttertagsgedicht auswendig zu lernen. Wenn du die Überraschung perfekt machen willst, zieh dir auch noch etwas Schönes oder Ausgefallenes an, während du das Gedicht aufsagst! Auf dieser Webseite findest du jede Menge Gedichte. Vielleicht ist ja ein passendes für dich und deine Mama dabei?

Sag es auf die süße Art

Wenn deine Mama Süßes mag, dann ist dieser Tipp passend. Eine Muttertagstorte, selbst gebackene Herz-Kekse oder Schoko-Palatschinken zum Frühstück. Die Rezepte und Anleitungen dafür findest du, wenn du auf die Verlinkungen klickst. Noch mehr Ideen gibt es unter Zeitvertreib.

Es gibt Frühstück!

Warum nicht einmal ausschlafen und mit einem Frühstück verwöhnt werden? Das würde vielleicht auch deiner Mama gefallen. Tu dich mit deinen Geschwistern oder deinem Papa zusammen und schmiede einen Plan, was alles auf den Tisch kommen soll. Kaffee, Tee, Saft, Eier und Käse, Radieschen, Honig oder Marmelade. Was im Kühlschrank fehlt, kann schnell noch besorgt werden. Papa, Oma oder Opa helfen bestimmt!

Eine ganz besondere Überraschung: Frühstück im Bett
Foto: Adobe Stock

Sag es durch die Blume!

Zum Glück fällt der Muttertag in den Frühling. Da gibt es auf den Wiesen jede Menge Blumen, die sich für einen schönen Blumenstrauß eignen. Du kannst dich einfach von der Natur leiten lassen. Was jetzt gerade blüht? Zum Beispiel Gänseblümchen, Veilchen, Löwenzahn, Buschwindröschen oder Vergissmeinnicht blühen auf vielen Wiesen. Mit einem schönen Band zusammengebunden oder gleich in der Vase ist ein Blumenstrauß ein tolles Geschenk zum Muttertag.

Ein kleiner Strauß Vergissmeinnicht
Foto: Adobe Stock

Weitere Beiträge: