Wilde Tiere in der Stadt

Wilde Tiere in der Stadt

Ein junges Wildschwein ist vor Kurzem U-Bahn gefahren. Es ist nicht das einzige wilde Tier, das in Städten lebt.

Füchse finden im Müll und auf den Straßen von Städten viel Fressen, deshalb leben immer mehr von ihnen mitten in der Stadt
Foto: Imago

Was für eine Aufregung in einem Waggon in einer U-Bahn in der chinesischen Stadt Hongkong. Grund dafür war ein junges Wildschwein, das an einer Station zugestiegen war. Fahrkarte hatte das Tier vorher keine gelöst. Im Gegenteil: Es ist ganz frech unter dem Ticketschranken durchgehuscht.
In einem Video sieht man, wie der Frischling – so nennt man junge Wildschweine – durch den Waggon flitzt. Ein Mitarbeiter der U-Bahn versuchte noch, das Tier einzufangen – vergeblich. Ein paar Stationen weiter stieg es wieder aus, um gleich in die nächste U-Bahn einzusteigen. Die U-Bahn musste auf ein Abstellgleis fahren. Dort wurde der Frischling dann gefangen und wieder in die Freiheit entlassen.

Wildschweine in der Stadt?

In vielen Städten leben Wildtiere, so auch in Hongkong. Denn in der Millionenstadt gibt es nicht nur riesige Hochhäuser, sondern auch viele Parks. Dort haben viele Wildschweine ihr Zuhause. Immer öfter verlassen sie auch die Parks, zum Beispiel auf der Suche nach Fressen.

Hier kannst du das Video vom Wildschwein in der U-Bahn sehen:

Füchse in Berlin

In der deutschen Hauptstadt Berlin leben unter anderem viele Füchse. Sie gehen regelmäßig auf Beutezug und suchen Abfalleimer und Straßen nach fressbaren Resten ab. Ein Fuchs in Berlin hat besondere Vorlieben. Er stiehlt Schuhe. Das Tier hat sogar ein richtiges Schuhlager angelegt. Über hundert Schuhe wurden dort entdeckt.

Warum aber mögen Füchse Schuhe? Expertinnen und Experten erklären das so: Lederschuhe riechen nach Tier. Mit seiner Schuhbeute zeigt der Fuchs, dass er für die Jagd bereit ist. Auch Gummischuhe locken Füchse an, weil in ihnen noch Schweiß klebt. Im Schweiß gibt es Salze, die für die Ernährung des Fuchses wichtig sind.

Weitere Beiträge: