Wie oft und wie lange muss ich meine Zähne wirklich putzen?

Wie oft und wie lange muss ich meine Zähne wirklich putzen?

Du hast Fragen zum Besuch beim Zahnarzt? Doktor Laurenz Maresch darfst du löchern. Diesmal: Wie oft und wie lange muss ich meine Zähne wirklich putzen?

Putzen mit einer elektrischen Zahnbürste ist besser, meint Doktor Maresch
Foto: Adobe Stock
Zahnarzt Doktor Laurenz Maresch will, dass Kinder keine Angst vor ihm oder seinen Kolleginnen und Kollegen haben. Deshalb beantwortet er gerne Fragen rund um den Besuch in der Ordination
Foto: privat

Doktor Laurenz Maresch antwortet: Selbst wenn wir nichts essen, bildet sich nach 12 bis 15 Stunden auf unseren Zähnen ein Belag. Wenn sich die Bakterien dort festbeißen, können sie auch Karies verursachen. Bakterien sind winzig kleine Lebewesen. Sie sind mit dem freien Auge nicht sichtbar. Sie kommen fast überall in unserem Körper vor, auch auf der Haut des Menschen, im Darm oder eben im Mund. Es gibt gute Bakterien und schlechte Bakterien. Letztere können auch Krankheiten verursachen. Karies ist eine Erkrankung der Zähne, bei der die Zähne weich und kaputt werden.

KAI-Methode

Zwei bis drei Mal am Tag solltest du deine Zähne unbedingt putzen, und zwar jeweils zwei bis drei Minuten lang. Wichtig ist nach der sogenannten „KAI-Methode“ zu putzen: zuerst die Kau-Flächen, dann die Außen-Flächen und dann die Innen-Flächen. Starte mit dem Putzen im Oberkiefer. Bis zum zehnten Lebensjahr sollten deine Eltern unbedingt nachputzen. Das ist ganz wichtig. Ich empfehle fürs Putzen eine elektrische Zahnbürste. Damit geht es schneller und das Ergebnis wird besser. Natürlich reicht auch eine Handzahnbürste. Damit alle Zähne sauber werden, brauchst du damit aber  länger.

Warum ist es wichtig, dass meine Zähne gesund sind?

Wenn du deine Zähne schlecht putzt, kannst du Entzündungen im Zahnfleisch bekommen. Das ist schlecht für deinen ganzen Körper. Außerdem bekommst du dadurch einen unangenehmen Geruch. Wenn man im Zahnfleisch eine Entzündung hat, kann man auch im Rest des Körpers leichter eine Entzündung bekommen. Bei älteren Menschen gibt es sogar manchmal einen Zusammenhang zwischen Entzündungen im Zahnfleisch und einem Herzinfarkt. Damit du verstehst, warum gesunde Zähne so wichtig sind, musst du Folgendes wissen: Deine Zähne haben verschiedene Aufgaben.

  1. Zerkleinern der Nahrung durch Beißen und Kauen: damit wird dein Essen vorverdaut.
  2. Gesunde und weiße Zähne sind auch für das Zusammenleben wichtig. Wer gesunde Zähne hat, zeigt sie gerne, zum Beispiel beim Lachen.
  3. Für die Aussprache: Damit man Laute richtig aussprechen kann, braucht man ein gesundes Gebiss.
  4. Milchzähne haben eine besonders wichtige Aufgabe. Sie halten den Platz frei für die Zähne, die nachwachsen.
  5. Wenn Menschen viel Stress haben, wird das in der Nacht abgebaut. Oft kommt es dann zum Zähneknirschen.
  6. Früher waren die Zähne der Menschen auch ihre Waffen. Heutzutage haben wir dafür Werkzeuge wie Messer und Scheren.

Mit freundlicher Unterstützung von Styria vitalis. Styria vitalis ist ein Verein. Dort kümmert man sich um die Gesundheit und darum, dass alle Menschen gesund bleiben.