Warum habe ich noch immer Milchzähne?

Warum habe ich noch immer Milchzähne?

Du hast Fragen zum Besuch beim Zahnarzt? Doktor Laurenz Maresch darfst du löchern. Diesmal: Wann verliere ich endlich meine Milchzähne?

Manche Kinder haben ihre Milchzähne länger als andere. Das ist ganz normal
Foto: Adobe Stock
Zahnarzt Doktor Laurenz Maresch will, dass Kinder keine Angst vor ihm oder seinen Kolleginnen und Kollegen haben. Deshalb beantwortet er gerne Fragen rund um den Besuch in der Ordination
Foto: privat

„Ich bin schon zwölf Jahre alt und habe immer noch ein paar Milchzähne! Meine Freundinnen haben schon lange keine mehr. Ist das normal?“

Doktor Laurenz Maresch antwortet: Es ist sehr unterschiedlich, wann der letzte Milchzahn ausfällt. Das kann zwischen dem 10. und dem 15. Lebensjahr passieren. Oft ist es so: Je früher man Zähne bekommt, desto früher fallen sie auch aus. Es gibt sogar Babys, die mit Zähnen auf die Welt kommen. Es gibt aber auch Kinder, die bekommen erst mit 13 Monaten den ersten Zahn.

Drei wichtige Regeln für zu Hause

Egal ob Milchzahn oder bleibender Zahn. Du kannst viel dafür tun, dass dir deine Zähne lange erhalten bleiben und sie gesund sind.

  1. Zähneputzen vor dem Schlafengehen: In der Nacht wird viel weniger Speichel produziert. Speichel ist gut für die Zähne, er spült sie durch. Weniger Speichel bedeutet, dass die Bakterien besser angreifen können. Die Gefahr für die Zähne ist größer. Gut zu wissen: Bakterien sind winzige Lebewesen, die auch in unserem Mund leben. Sie haben verschiedene Zuckersorten zum Fressen gern.
  2. Kein Essen zwischen den Mahlzeiten: Zähne brauchen Zeit, um sich auszuruhen. Deshalb solltest du sie nicht ständig mit zuckerhaltigen Getränken oder Snacks (sprich: snäks) bombardieren. Achtung! Auch in Produkten, wo angeblich kein Zucker drinnen ist, steckt oft eine Art von Zucker, zum Beispiel in Kaugummis.
  3. Zahnarztbesuche: Zweimal im Jahr solltest du zum Zahnarzt gehen, auch wenn du keine Schmerzen oder Beschwerden hast. Wenn die Milchzähne sehr eng nebeneinander stehen, kann es nämlich sein, dass sich Karies innerhalb von drei bis vier Monaten entwickelt. Das geht sehr schnell. Der Milchzahn hat eine sehr dünne Schmelzschicht. Wenn sich Karies durch diese Schicht durchgebissen hat, kann es sehr schnell gehen und der Zahn wird weich. Karies bedeutet nämlich, dass der Zahn weich wird. Was noch wichtig ist! Hör auf deine Zahngesundheitserzieherin in der Schule! Diese hat viele gute Tipps für dich.

Mit freundlicher Unterstützung von Styria vitalis. Styria vitalis ist ein Verein. Dort kümmert man sich um die Gesundheit und darum, dass alle Menschen gesund bleiben.