Königlicher Besuch in Österreich

Königlicher Besuch in Österreich

Drei Tage lang tourte das Königspaar aus den Niederlanden durch Österreich. Wien und Graz standen auf dem Programm.

Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima vor dem Grazer Uhrturm
Foto: Imago

Ein echtes Königspaar war drei Tage lang zu Besuch in Österreich. Der König der Niederlande, Willem-Alexander, und seine Frau, Königin Máxima, waren auf sogenanntem Staatsbesuch bei uns. Staatsbesuch heißt es deshalb, weil die beiden nicht hier Urlaub machen, sondern arbeiten.

In Wien traf das Paar verschiedene Politikerinnen und Politiker, zum Beispiel den Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen oder Wiens Bürgermeister Michael Ludwig. Außerdem besuchten sie zum Beispiel eine Gedenkstätte, ein Museum und eine große Firma.

Am Mittwoch geht es auch noch nach Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark. Das Besondere: Das königliche Paar flog nicht, noch fuhr es mit dem Auto. Sie fuhren mit dem Zug. Damit wollten sie ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Auch in Graz hatten Willem-Alexander und Máxima volles Programm. Sie trafen zum Beispiel die Bürgermeisterin der Stadt, Elke Kahr und den Landeshauptmann der Steiermark, Hermann Schützenhöfer.