Hunde können Gedanken lesen

Hunde können Gedanken lesen

Es gibt Neuigkeiten über unsere kuscheligen Freundinnen und Freunde. Da kommen sogar Hundekennerinnen und -kenner ins Staunen.

Hunde können uns sehr gut verstehen
Foto: Adobe Stock

Sitz! Platz! Aus! Verstehen und folgen können Hunde dem Menschen schon lange. Und nicht umsonst gelten sie als die besten Freundinnen und Freunde des Menschen. Seit Kurzen weiß man aber auch, dass Hunde so etwas wie Gedanken lesen können. Das haben Fachleute in Wien von der VetUni, der Universität, die sich mit Tieren beschäftigt, mithilfe eines Experiments mit Futter herausgefunden.

Lockt zum Beispiel ein Hundebesitzer sein Tier mit einem Leckerbissen, den es gar nicht gibt, merken Hunde das. Sie lesen sozusagen dessen Gedanken. Denkt der Hundebesitzer aber selbst, dass er ein Leckerli hat, und lockt dann den Hund damit, vertraut der Hund ihm und folgt. Hunde können also laut diesem neuen Experiment auf gewisse Art und Weise unterscheiden, was ihr Herrchen oder Frauchen denkt. Das ist etwas, das auch Kinder nicht von Geburt an können. Erst ab einem Alter von etwa vier Jahren entwickelt sich dieses Verständnis bei Kindern.

Hunde interessieren dich nicht, aber dafür Katzen? Dann kannst du in diesem Beitrag Spannendes über die Stubentiger erfahren.

Weitere Beiträge: