Hilfe aus dem All: So wird der Regenwald geschützt

Hilfe aus dem All: So wird der Regenwald geschützt

Die Abholzung des Regenwaldes ist ein großes Problem. Wie die Raumfahrtbehörde das verhindern will.

Die Hilfe für den Regenwald kommt aus dem Weltall
Die Hilfe für den Regenwald kommt aus dem Weltall
Imago

Die Raumfahrtbehörde Nasa hat nicht nur die Mission, nach Leben außerhalb unseres Planeten zu suchen: Sie will auch das Leben auf unserer Erde besser machen. Ein neues Projekt zeigt, wie das geht. Gemeinsam mit Brasilien, das ist ein großes Land in Südamerika, will man den Amazonas-Regenwald dort besser schützen. Der Wald wird nämlich durch Rodung und Brände immer weiter zerstört. Doch weil das Gebiet sehr groß ist, ist es auch sehr schwer zu überwachen.

Sie haben den Überblick

Deshalb gibt es nun Hilfe aus dem All: Satelliten, die im Weltraum kreisen, können nämlich sehr viel leichter auf die Erde blicken und Bilder von den Wäldern zur Erde schicken. So können Gebiete, die abgeholzt werden, ganz schnell entdeckt werden. Nun wird diese Hilfe weiter verstärkt: „In Zukunft werden drei neue Satelliten unsere Möglichkeiten verbessern, Entwaldung zu erkennen und zu verhindern“, sagt Nasa-Chef Bill Nelson.

Warum der Regenwald wichtig ist

Der Regenwald ist sehr wichtig für uns alle. Er produziert nämlich Sauerstoff, kühlt die Erde und sorgt für Nahrung. Das macht ihn auch so wichtig im Kampf gegen den Klimawandel.