Elfjähriger nahm Friedenslicht in Empfang: was das ist

Elfjähriger nahm Friedenslicht in Empfang: was das ist

Der elfjährige Tobias Nußbaumer aus Oberösterreich hat heuer das Friedenslicht in Empfang nehmen dürfen.

Das Friedenslicht aus Bethlehem wird am 24. Dezember in vielen Haushalten leuchten
Foto: Adobe Stock
Tobias Nußbaumer (Mitte) durfte das Friedenslicht in Empfang nehmen
Foto: Max Mayrhofer / Land OÖ

Jedes Jahr vor Weihnachten wird das sogenannte Friedenslicht von Bethlehem nach Österreich gebracht. Bethlehem ist eine Stadt in Israel. Dort wurde Jesus geboren. Heuer hätte das Licht wieder von einem Kind aus Oberösterreich entzündet und abgeholt werden sollen. Doch wegen der Coronakrise wurde nichts daraus. Ein anderes Kind hat also an seiner Stelle vor Ort das Licht entzündet. Danach wurde es mit dem Flugzeug in eine Speziallampe nach Österreich gebracht. Dort durfte es dann endlich von dem oberösterreichischen Kind in Empfang genommen werden. Dabei handelt es sich um den elfjährigen Tobias Nußbaumer.

Er wurde von den oberösterreichischen Feuerwehren für diese Aufgabe ausgesucht. Heuer durften das nämlich die Feuerwehren machen. Als Zeichen der Dankbarkeit für die tollen Einsätze während der schweren Unwetter im heurigen Sommer. Tobias Nußbaumer ist selbst bei der Feuerwehr. Er sei ein „besonders engagierter Jungfeuerwehrmann„. Engagiert (sprich: ongaschiert) bedeutet, dass er mit vollem Einsatz dabei ist. Außerdem bemühe sich Tobias in der Schule und bei der Feuerwehr um ein gutes Miteinander, hieß es im ORF Oberösterreich. Der ORF Oberösterreich organisiert die Friedenslicht-Aktion seit 35 Jahren.

Was ist das Friedenslicht?

Das Friedenslicht ist ein Feuer, das in der Geburtsstadt von Jesus entzündet wird. Deshalb ist es so besonders. Außerdem soll das Licht daran erinnern, dass wir alle versuchen sollen in Frieden  und miteinander zu leben. Vor 35 Jahren hat der ORF Oberösterreich diesen Brauch ins Leben gerufen. Das Friedenslicht wird normalerweise am 24. Dezember in ganz Österreich verteilt. In vielen Haushalten wird mit diesem Licht der Christbaum entzündet.