Auch heuer öffnen Schulen wieder im Sommer

Auch heuer öffnen Schulen wieder im Sommer

Heute endet die erste Anmeldefrist: Wer in die Sommerschule geht, wo sie stattfindet und was du dort lernen kannst.

Heuer wird in der Sommerschule in Volksschulen auch Sachunterricht angeboten
Foto: Adobe Stock

Im Vorjahr waren rund 24.000 Schüler in der Sommerschule. Auch heuer soll es sie wieder geben. Letzten Sommer wurde dort hauptsächlich Deutsch unterrichtet, für Kinder, die sich damit schwertun. Heuer stehen auch Mathematik und an den Volksschulen Sachunterricht im Angebot.

Wann und wo findet die Sommerschule statt?

Wie schon im Vorjahr wird die Sommerschule in den letzten beiden Ferienwochen stattfinden und zwar in Volksschulen, Mittelschulen, AHS-Unterstufen sowie (zum ersten Mal) Oberstufen. Dass es auch für Oberstufen Sommerschulen geben wird, ist erst Ende März bekannt geworden. In Wien, Niederösterreich und im Burgenland startet die Sommerschule am 23. August, in den anderen Bundesländern am 30. August.

Unterrichtet wird am Vormittag von 8 bis 12 Uhr. Für die Volksschulen und Unterstufen wird es nicht an allen Schulen eine Sommerschule geben. Wo genau, erfahren deine Eltern (wenn du angemeldet bist) per Mail. Pro Gruppe soll es nicht mehr als acht bis 15 Kinder geben.

Für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe wird die eigene Schule aufsperren. Damit eine Schule aufsperrt, müssen sich mindestens acht Schüler für die Sommerschule angemeldet haben.

Für wen ist die Sommerschule gedacht?

Die Sommerschule ist vor allem für Kinder mit Problemen in Deutsch oder in Mathematik gedacht und für solche, die wegen des Fernunterrichts nicht so gut mitgekommen sind. An Volksschulen wird heuer zum ersten Mal auch Sachunterricht in der Sommerschule angeboten.

Muss ich teilnehmen?

Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Das heißt, deine Eltern müssen nicht zusätzlich für den Unterricht zahlen. Lehrerinnen und Lehrer oder Direktorinnen und Direktoren können jedem Kind empfehlen, in die Sommerschule zu gehen. Sie können aber niemanden dazu zwingen.
ABER: Wenn du angemeldet bist, dann musst du die Sommerschule auch besuchen. Wenn du fehlst, brauchst du eine Entschuldigung.

Was ist, wenn ich mich erst jetzt verschlechtere und zurückbleibe?

Keine Sorge. Für jene Kinder, bei denen erst in den kommenden Wochen ein Nachholbedarf bemerkt wird, gibt es noch bis 20. April die Möglichkeit, sich für die Sommerschule anzumelden.

Weitere Beiträge: