Tierischer Besuch im Supermarkt

Tierischer Besuch im Supermarkt

Helle Aufregung in einem thailändischen Geschäft: Eine sehr große Echse verirrte sich zwischen die Regale.

Ein Bindenwaran wie dieser besuchte in Thailand einen Supermarkt
Foto: Imago

Etwa 160 Zentimeter lang war ein ungebetener tierischer Besucher in einem Geschäft in Thailand. Thailand ist ein Land in Südasien. Bei dem Tier handelt es sich um einen Waran. Warane gehören zu den Echsen.

Verwirrt kletterte das Tier die Regale hoch. Dabei wurde es von Kunden des Geschäfts gefilmt. Im Video ist zu hören, wie die Menschen staunen und schreien. Immerhin kommt so ein Besuch nicht alle Tage vor.

Mitarbeiter der Polizei fingen die Echse ein und brachten sie in ein nahe gelegenes Gebüsch. Dort wurde sie wieder freigelassen. Warane wie dieser sind in Thailand recht häufig. Genau handelt es sich um einen Bindenwaran.

Warum das Tier in den Supermarkt kam, weiß niemand so genau. Einige vermuten, die Echse sei auf der Suche nach Fressen gewesen. Bindenwarane sehen gefährlich aus, sind es aber eigentlich nicht.

Steckbrief:

  • Warane gehören zu den Schuppenkriechtieren.
  • Sie kommen in Afrika, Asien und Australien vor.
  • Die kleinste Art ist der Kurzschwanzwaran, er wird um die 20 Zentimeter lang. Der größte ist mit drei Meter Länge und rund 70 Kilogramm der Komodowaran.
  • Typisch für Warane ist ihre gespaltene Zunge, mit der sie den Geruch von Beute wahrnehmen können. Die Zunge eines Warans ist doppelt so lang wie sein Kopf.
  • Warane fressen Insekten, Fische, Reptilien, kleine Säugetiere und Vögel.

Hier siehst du das Video vom Besuch der Echse auf YouTube:

 

Auf der Karte siehst du, wo Thailand liegt:

Weitere Beiträge: