Taucher von Wal ausgespuckt

Taucher von Wal ausgespuckt

Ein Taucher aus den USA hat eine unglaubliche Geschichte erzählt. Eine Wal-Expertin meint, er könnte die Wahrheit sagen.

Von so einem Buckelwal soll der Mann verschluckt worden sein
Foto: Imago

Eigentlich hat er, wie schon viele Male zuvor, nach Hummern getaucht. Doch dieser Tag sollte für Michael Packard aus den USA zum besonderen Erlebnis werden. Während er tauchte, wurde der Hummerfischer nämlich von einem Buckelwal ins Maul genommen und wieder ausgespuckt. Das erzählte der Mann jedenfalls. Viele Zeitungen haben schon darüber berichtet.

Was ist genau passiert?

„Ich habe nach Hummern getaucht, als ein Buckelwal versucht hat, mich zu fressen“, beschreibt Michael Packard den Vorfall. Zu diesem Zeitpunkt war der Taucher gerade etwa 13 Meter unter Wasser. Da schnappte das Tier zu. Der Taucher will einen Ruck gespürt haben und dann wurde alles rundherum schwarz. Nach 30 bis 40 Sekunden schwamm das Tier mit dem Taucher im Maul an die Oberfläche und spuckte ihn wieder aus. „Ich wurde in die Luft geworfen und bin im Wasser gelandet“, erzählt Packard. Der Mann kam mit blauen Flecken am ganzen Körper davon.

Kann die Geschichte stimmen? „Ich kenne die beteiligten Personen und habe allen Grund zu glauben, dass das, was sie sagen, wahr ist“, sagt die Wal-Expertin Jooke Robbins. Es gibt nämlich auch einen Zeugen für den Vorfall. Josiah Mayo war in einem Fischerboot, als es passierte. Er half dem Taucher aus dem Wasser und rief die Rettung. Die Expertin habe zwar noch nie von so einem Vorfall gehört. Sie glaubt aber, dass er möglich sei. Wale, die Nahrung suchen, schwimmen nämlich sehr oft sehr schnell mit offenem Maul. Dabei schlucken sie alles, was ihnen unterkommt. Normalerweise sind das Fische und Wasser. Mäuler von Buckelwalen sind ziemlich breit, ihre Rachen aber zum Glück eng. Deshalb könnten sie einen ausgewachsenen Mann gar nicht schlucken.

Gut zu wissen:

  • Buckelwale sprechen miteinander, indem sie singen. Forscherinnen und Forscher fanden heraus, dass diese Lieder eine eigene Grammatik haben. Aus unterschiedlichen Tönen formen die Wale ganze Sätze, Strophen und Melodien.
  • Buckelwale haben lange Brustflossen. Die Brustflossen können bis zu ein Drittel der gesamten Körperlänge ausmachen.
  • Bei den Buckelwalen sind die Weibchen größer als die Männchen. Sie werden bis zu 16 Meter lang und 30 Tonnen schwer. Zum Vergleich: Ein durchschnittliches Auto ist etwa 1,5 Tonnen schwer.

Weitere Beiträge: