Spiele im Test: Mia spielt „Gravity Maze“
Entgeltliche Kooperation

Spiele im Test: Mia spielt „Gravity Maze“

Kinderreporterin Mia (8) hat das Spiel „Gravity Maze“ von ThinkFun unter die Lupe genommen. Das sagt sie dazu.

„Gravity Maze“ von ThinkFun bekam von Mia zehn Smileys (sprich: smailis)
Foto: Adobe Stock/privat
„Gravity Maze“ von ThinkFun ist für alle ab 8 Jahren geeignet
Foto: ThinkFun

Welches Spiel hast du getestet?

Mia: Gravity Maze (sprich: gräwiti mäis) von ThinkFun

Worum geht es in dem Spiel?

Mia: Man muss die Türme in der richtigen Reihenfolge aufbauen, damit die Kugel zum Ziel kommt.

Wie oft hast du das Spiel ausprobiert?

19 Mal.

Hast du die Anleitung leicht verstanden oder war sie schwer zu verstehen?

Mia: Alles war klar.

Dauert das Spiel zu kurz, zu lange oder ist es genau richtig lang?

Mia: Man kann es so lange spielen, wie man möchte.

Gibt es etwas, das du an dem Spiel verbessern würdest?

Mia: Nein, es gibt nichts zu verbessern.

Wie gefällt dir das Spiel vom Aussehen her? Würdest du etwas ändern wollen?

Mia: Ich finde das Spiel cool.

Können Erwachsene bei dem Spiel mitspielen?

Mia: Jeder kann dieses Spiel spielen.

Und zum Schluss das Wichtigste: Wie viel Spaß hat dir das Spielen gemacht?

(10 😊 stehen für den größtmöglichen Spaß, 1 😊 bedeutet, dass das Spiel fad war)

Mia: 😊😊😊😊😊😊😊😊😊😊

Du hast Interesse am Spiel? Hier geht es zur Webseite von Ravensburger, wo du mehr erfahren kannst!

Infos bekommt du auch auf der Webseite von ThinkFun.

Aufgepasst! Du möchtest auch einmal ein Spiel von Ravensburger testen? Schreib uns eine E-Mail an kinderzeitung@kleinezeitung.at mit dem Stichwort: Spieletester!

Weitere Beiträge: