Pfui! Dieser fliegende Frosch hat eine spezielle Tarnung

Pfui! Dieser fliegende Frosch hat eine spezielle Tarnung

Liegt da etwa ein kleines Häufchen …? Nein, das ist ein Frosch! Warum dieses Tier absichtlich so unappetitlich aussieht.

So sehen die jungen Frösche aus
So sehen die jungen Frösche aus
Daniel Zupanc/ Schönbrunn
Diese Frösche können nicht nur hüpfen - sie schweben auch durch die Luft!
Diese Frösche können nicht nur hüpfen – sie schweben auch durch die Luft!
Imago Images

Woran denkst du, wenn du das Wort „Frosch“ hörst? Wahrscheinlich an ein kleines, grünes Tier, das in der Nähe von Wasser herumhüpft. Aber wahrscheinlich nicht an ein Lebewesen, das sogar durch die Luft gleiten kann. Und das rötlich-braune Haut hat, die ein wenig an den Kot von Tieren erinnert. Doch auf die Jungtiere der Wallace-Flugfrösche (sprich: wolles flugfrösche) trifft genau das zu. Und das hat einen Grund.

Wie viele Tiere in der freien Natur sind auch die jungen Flugfrösche ständig in Gefahr. Denn es gibt viele andere Lebewesen, die diese Frösche gerne fressen würden. Vor allem Vögel fliegen oft im Sturzflug auf die kleinen Tiere herab und fangen diese.

Na Mahlzeit!

Doch die jungen Wallace-Flugfrösche haben einen ganz besonderen Plan, um nicht von diesen Vögeln und anderen Raubtieren entdeckt zu werden: Sie haben eine Haut, die besonders unappetitlich aussieht.

Denn die rot-braune Oberfläche der Frösche ist mit vielen Punkten ausgestattet. So sieht der Frosch ein bisschen so aus wie der Kot von Tieren, welcher in der Heimat der Frösche immer wieder herumliegt. Von oben verwechseln ihn die Vögel also mit etwas, das sie lieber nicht verspeisen möchten. Und sie fliegen weiter.

Ein Frosch, viele Talente

Forschende haben nun herausgefunden, dass dieser Plan funktioniert. Denn Frösche, die so aussehen, werden tatsächlich viel seltener gefressen. Kaum verwunderlich, oder? Ihr Leben lang behalten diese Tiere ihr unappetitliches Aussehen aber nicht. Erwachsene Wallace-Flugfrösche sind grün. Ihre Farbe verändert sich also, wenn sie älter werden.

Aber wie der Name dieser Frösche schon verrät, können sie mehr als nur speziell aussehen. Sie können auch durch die Luft gleiten. Grund dafür sind Flughäute, die sich zwischen den Zehen befinden – sowohl an den Vorderbeinen als auch an den Hinterbeinen.

Auf und davon

Springt der Frosch und nutzt dann seine Flughäute, kann er bis zu 16 Meter weit segeln. Das ist ungefähr so weit, wie ein Schulbus lang ist. Und das, obwohl der Frosch nur so groß ist wie die Hand eines Erwachsenen. Sollten ihn die Vögel also doch entdecken, kann er immer noch versuchen, davonzugleiten.

Weitere Beiträge:

12 Wochen lesen, nur € 8,90 zahlen!

  • Jetzt die Kleine Kinderzeitung zum Sonderpreis bestellen
  • Abo endet automatisch
  • Jeden Samstag eine neue Ausgabe
  • Aktuelle Nachrichten kindgerecht aufbereitet
  • Ratekrimis, Rätsel, Witze und vieles mehr