Diese Familie reiste 22 Jahre durch die Welt

Diese Familie reiste 22 Jahre durch die Welt

Jedes der vier Kinder kam in einem anderen Land auf die Welt. Was es sonst noch über die Familie Zapp zu wissen gibt.

Mit diesem Auto war die Familie Zapp 22 Jahre lang unterwegs auf der ganzen Welt
Foto: Instagram/familiazappfamily

Über 100 Länder, fünf Kontinente und vier Kinder: Als sich Herman und Candelaria Zapp im Jahr 2000 dazu entschieden, eine längere Reise zu machen, hätten sie bestimmt nicht gedacht, 22 Jahre unterwegs zu sein. Genau das ist passiert. Zunächst wollte das Paar nur ihr Heimatland Argentinien bereisen. Argentinien ist ein großes Land in Südamerika. Doch dann wurden es immer mehr Länder. Über 100 Länder bereisten die beiden. Später auch mit ihren Kindern. Insgesamt vier Kinder wurden nämlich während der Reise geboren. Jedes Kind kam in einem anderen Land zur Welt. Pampa wurde in den USA geboren, Tehue in Argentinien, Paloma in Kanada und Wallaby in Australien.

Auf ihrer Reise war die Familie mit einem besonderen Gefährt unterwegs, einem sogenannten Oldtimer (sprich: ouldtaimer). Das Auto stammte aus dem Jahr 1928. Es war heuer also schon 94 Jahre alt. Wenn du hier klickst, siehst du, wie es in dem Oldtimer ausgesehen hat.

Ende der Reise

Vor Kurzem ist die Familie endgültig zurück nach Hause gekehrt. In Buenos Aires (das ist die Hauptstadt von Argentinien) wurde sie von vielen Menschen willkommen geheißen. Die Familie hat nämlich mittlerweile viele Fans. Sie verfolgten die Reise der Zapps auf Instagram und Co.

Fotos von der Ankunft in Buenos Aires:

Aus vielen Ländern postete die Familie Schnappschüsse:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Herman Zapp (@familiazappfamily)

Wie es jetzt weitergeht, hat die Familie nicht verraten. Auf die Kinder wartet Unbekanntes. Denn sie kennen nichts anderes, als unterwegs zu sein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Herman Zapp (@familiazappfamily)