Wombats: Würfelspiele im Tierreich

Wombats: Würfelspiele im Tierreich

Warum australische Wombats würfelige Spuren hinterlassen und wie es dazu kommt.

Wombats sind Einzelgänger. Um miteinander zu „reden“, hat sich die Natur einen besonderen Kniff ausgedacht
Foto: Imago
Der Kot von Wombats sieht ein bisschen aus wie Würfel
Foto: Adobe Stock

Lange war es ein großes Rätsel: Warum sieht der Kot von Wombats wie Würfel aus? Jetzt haben Forscherinnen und Forscher das Rätsel gelöst. Zu tun hat das mit dem Darm der Tiere. Bei den Wombats ist der Darm am Ende ganz besonders gebaut. Es gibt dort härtere und weichere Darmwände. Das heißt, wenn der Kot durch den Darm wandert, wird er einmal stärker von der einen, dann wieder stärker von der anderen Seite zusammengepresst. Am Ende des Darms ist dann eine Art Würfel entstanden – und zwar mit sechs Seitenflächen, ähnlich einem normalen Spielwürfel.

Wozu die Würfel?

Aber wozu sollen die Kot-Würfel überhaupt gut sein? Forscherinnen und Forscher haben dazu Ideen. Sie glauben, dass die Wombats mithilfe der Würfel miteinander „reden“. Die Tiere zeigen einander zum Beispiel so, wo sie leben und wo sie nicht von anderen Wombats gestört werden wollen. Expertinnen und Experten sagen dazu: Wombats stecken ihr Revier ab. Dazu legen sie ihre Würfel aus Kot an sehr gut sichtbaren Stellen ab, 80 bis 100 Würfel am Tag. Bis so ein Würfel fertig ist, dauert es mehrere Tage. Gut zu wissen: Je schönere Würfel die Tiere hinterlassen, desto besser geht es ihnen.

Steckbrief:

Wombats
… sind Beuteltiere. Das heißt, die Jungen leben die ersten Monate zwischen den Hinterbeinen der Mutter in einem Beutel.
… leben in Australien, in Graslandschaften oder Eukalyptuswäldern (der Eukalyptus ist eine Baumart).
… schlafen tagsüber in Erdhöhlen und zwar auf dem Rücken mit den Beinen in die Höhe gestreckt.
… fressen nachts und zwar hauptsächlich Gras, Moos, Wurzeln und Pilze.
… werden bis zu 40 Kilogramm schwer und bis zu 120 Zentimeter groß.
… beißen einander bei Streit in den Hintern.

Ein Wombat-Weibchen trägt sein Junges zwischen den Hinterbeinen im Beutel
Foto: Adobe Stock

Weitere Beiträge: