Wo kommt mein Essen her?

Wo kommt mein Essen her?

Wo war mein Essen, bevor es im Supermarkt landete? Was braucht Obst und Gemüse, damit es wachsen kann? Diese und viele andere Fragen werden in den beiden neuen Ausstellungen im Grazer Kindermuseum „FRida&freD“ beantwortet.

Wo war unser Essen bevor es auf den Tellern landete?
Foto: Adobe Stock
Das Plakat zur Ausstellung „Schmeckt’s?“
Foto: FRida&freD

Woraus besteht das, was ich esse? Wie ist es entstanden? Wo ist es gewachsen? Wie weit wurde es transportiert? Wie wurde es verarbeitet? Wie wurde es zubereitet? Was passiert beim Kochen? Wie lange hat es gedauert, bis das Essen in meinem Mund landet? All diese Fragen werden in der neuen Ausstellung im Grazer Kindermuseum „FRida & freD beantwortet.

Was du dort alles erleben kannst?

  • zum Beispiel Tricks in der Küche kennenlernen
  • eigenes Mini-Kochbuch gestalten und zum Weiterkochen mit nach Hause nehmen
  • schwierige Rätsel knacken
  • mit einem Riesen-Mixer arbeiten
  • eine Kuh melken und herausfinden, was daraus hergestellt werden kann
  • Buchstaben fischen und am Tellerrand damit den Namen des Ekelessens schreiben
  • auf einem Pizza-Rad fahren und erfahren, wann, wo und warum Essen auf Rädern unterwegs ist und vieles mehr!

Wo du das erleben kannst? Bei der neuen Ausstellung „Schmeckt’s“, eine Mitmach-Ausstellung rund ums Essen für junges Gemüse ab 8 Jahren.

Auch für die Jüngeren gibt es Allerlei rund ums Essen zu erfahren. Hast du dich schon einmal gefragt, was Früchte brauchen, um zu wachsen? Alles, was Obst und Gemüse brauchen, um zu wachsen, wird für bei der Ausstellung „Alles wächst“ in einem wundersamen Garten zum Erlebnis. So viel sei verraten: Wasser alleine reicht nicht aus, um eine Pflanze zum Wachsen zu bringen. Zu viel Sonne hingegen ist auch nicht gut. Aber was braucht es dann, um in einen knackigen Apfel beißen zu können? Das Geheimnis wird im Grazer Kindermuseum gelöst.

Weitere Beiträge: