Wegschmeißen? Nicht bei mir

Wegschmeißen? Nicht bei mir

Für eine Jause reicht das allemal! Damit Reis von gestern und Gemüsereste nicht in der Biomülltonne landen, braucht es nur ein bisschen guten Willen und dieses Rezept.

Wenn du kreativ bist, müssen auch Essensreste nicht im Müll landen
Foto: Adobe Stock
Reissalat
Du brauchst:
  • Reis (auch gerne vom Vortag)
  • Gemüse (zum Beispiel Tomaten, Zucchini, Paprika, Karotten, Gurken oder was der Kühlschrank sonst so bietet)
  • Kräuter (zum Beispiel Petersilie oder Schnittlauch)
  • Sojasoße
  • Salz und Pfeffer
So geht’s:
  1. Wenn du keinen Reis vom Vortag hast, koche den Reis nach Anleitung auf der Packung und lass ihn abkühlen.
  2. Schneide das Gemüse und die Kräuter klein. Mische jetzt alles unter den Reis.
  3. Gib einen Esslöffel Sojasoße, Salz und Pfeffer nach Geschmack dazu und mische alles gut durch. Fertig ist dein Reissalat.
  4. Tipp: Der Salat lässt sich in einem verschlossenen Gefäß (zum Beispiel einem leeren Essiggurkenglas) gut als Jause mit in die Schule nehmen.

Wichtig! Kinder dürfen nicht ohne Aufsicht oder Erlaubnis der Erziehungsberechtigten, Eltern oder Lehrenden Bastelarbeiten oder Rezepte umsetzen!

Die inhaltliche Verantwortung für das Rezept liegt ausschließlich beim Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie.