Wahrzeichen von New York: 90 Jahre und weltberühmt

Wahrzeichen von New York: 90 Jahre und weltberühmt

41 Jahre lang war es das höchste Gebäude der Welt. Am 1. Mai feiert das Empire State Building in New York seinen 90er. Spannende Fakten über das Wahrzeichen.

Das Empire State Building (sprich: empaer stäit bilding) ist eines der bekanntesten Gebäude der Welt
Foto: Imago
Wegen dieser Aussicht besuchen viele Menschen das Gebäude
Foto: Imago

Am 1. Mai 1931 wurde eines der weltweit berühmtesten Bauwerke eröffnet – mit einem Druck auf einen Lichtschalter. Bis 1972 war das sogenannte Empire State Building (sprich: empaer stäit bilding) in der US-Stadt New York (sprich: nju jork) das höchste Gebäude der Welt. Zu solchen Hochhäusern sagt man auch Wolkenkratzer, weil sie scheinbar bis in die Wolken reichen. Tausende schaulustige Menschen waren 1931 bei der Eröffnung des neuen Wahrzeichens der Stadt dabei. Ein Wahrzeichen kann ein besonderes Gebäude, ein Berg oder etwas Ähnliches sein, das sofort mit einer Stadt oder einem Land in Verbindung gebracht wird.

90 Jahre alt

Am 1. Mai 2021 feiert das Gebäude seinen 90. Geburtstag. Bis 1972 war es das höchste Gebäude der Welt. Dann kamen viele andere, höhere. Das heute höchste Gebäude steht in der Stadt Dubai, heißt Burj Khalifa und ist 828 Meter hoch. Es ist also fast doppelt so hoch wie das Empire State Building, das 443 Meter misst – die Antenne miteingerechnet.

Wusstest du, dass …

… das Empire State Building innerhalb von 14 Monaten erbaut wurde? Rund vier Stockwerke wurden pro Woche gebaut.

… 3500 Arbeiter am Bau mithalfen?

… das Gebäude 102 Stockwerke und 6500 Fenster hat?

… das Empire State Building zwischen 1931 und 1972 das höchste Gebäude der Welt war?

… Touristen das Gebäude lieben? Vier Millionen Menschen besuchen es pro Jahr, um die Aussicht auf New York von ganz oben zu genießen. Wegen Corona kommen gerade viel weniger Menschen in die Stadt.

… vor der Coronakrise rund 16.000 Menschen täglich zur Arbeit ins Gebäude kamen? Wegen der Corona-Pandemie arbeiten aber gerade viele davon zu Hause.

Weitere Beiträge: