Video: Riesenkalmar bei der Jagd gefilmt

Video: Riesenkalmar bei der Jagd gefilmt

Riesenkalmare sind scheue Meeresbewohner. Dennoch gelang es Forschenden, sie zu filmen.

Auf der Zeichnung siehst du, wie Kalmare aussehen. Sie haben zehn Arme, zwei davon sind länger und dienen als Fangarme
Foto: Adobe Stock

Sie sind Giganten in der Unterwasserwelt: Riesenkalmare. Die Tintenfische werden bis zu zwölf Meter lang. Manche sogar noch länger. Sie jagen ihre Beute in der Tiefsee, wo es stockdunkel ist. Trotzdem haben es Forscher geschafft, einen Riesenkalmar auf der Jagd zu filmen. Gelungen ist das mithilfe ganz besonderer Unterwassergeräte.

Die Forscher bauten eine kleine Plattform. Diese befestigten sie in verschiedenen Tiefen, zwischen 557 und 950 Metern Tiefe. An der Plattform befestigten die Forschenden Kameras. Und natürlich gab es auch einen Köder: eine künstliche, beleuchtete Qualle, Lieblingsfutter der Tiere. Damit die Meeresbewohner nicht abgeschreckt wurden, verwendeten die Forschenden ein spezielles Licht. Einige Versuche klappten und Riesenkalmare wurden gefilmt. Seht selbst! (Zur Info: In dem Video wurden verschiedene Aufnahmen zusammengeschnitten)

Steckbrief:

Riesenkalmare …

… gehören zu den Kopffüßern.

… leben weltweit in den Meeren in der Tiefsee.

… besitzen zehn Arme, zwei davon sind länger.

… werden insgesamt (mit Armen) bis zwölf Meter groß und mehr.

… haben riesige Augen.

… sind sehr scheu, weshalb man nur wenig über sie weiß.