Tennis: Er ist die neue Nummer eins

Tennis: Er ist die neue Nummer eins

Carlos Alcaraz führt seit Wochenbeginn die Weltrangliste im Tennis – und das, obwohl er erst 19 Jahre alt ist.

Der Spanier Carlos Alcaraz hat seinen ersten Grand-Slam-Titel gewonnen
Foto: Imago

Mit nur 19 Jahren hat Carlos Alcaraz geschafft, wovon andere Sportler ihr Leben lang träumen. Er führt die Liste der besten Tennisspieler der Welt an. Damit ist er der jüngste Tennisspieler, der je an der Spitze der Weltrangliste stand. „Das ist etwas, wovon ich immer geträumt habe, die Nummer eins der Welt und ein Champion bei einem Grand Slam zu sein“, sagte der 19 Jahre alte Spanier nach seinem Sieg. In der Nacht auf Montag besiegte Carlos Alcaraz seinen Gegner im Finale der US Open (sprich: ju-es-oupen) in New York (sprich: njiu jork). Damit gewann er sein erstes Grand-Slam-Turnier (sprich: gränd släm).

Große Fußstapfen

Viele große Tennisspieler gratulierten dem jungen Sportler. So auch Rafael Nadal. Nadal stammt wie Carlos Alcaraz aus Spanien. Nadal gewann bisher 22 Grand-Slam-Titel.

Was heißt Grand Slam? „Grand Slam“ heißt aus dem Englischen übersetzt „großer Schlag“. Insgesamt gibt es beim Tennis vier „Grand Slam“-Turniere. Das erste findet jedes Jahr im australischen Melbourne statt. Die anderen drei Spiele finden in Frankreich (French Open; sprich: frensch oupen), in England (Wimbledon Open; sprich: wimbldn oupen) und in den USA (US Open) statt.
Bei den Spielen kann man nicht nur sportlich punkten. Wer gewinnt, bekommt auch ein hohes Preisgeld.
Carlos Alcaraz bekam für seinen Sieg rund zweieinhalb Millionen Euro.

Steckbrief:

Name: Carlos Alcaraz Garfia
Geboren am: 5. Mai 2003 in El Palmar (Spanien)
Größe: 183 Zentimeter
Gewicht: 74 Kilogramm
Spielhand: Rechts, Rückhand beidhändig
Seit vier Jahren Profitennisspieler