Stars hautnah: Kinderreporter treffen „Starmania“-Kandidaten

Stars hautnah: Kinderreporter treffen „Starmania“-Kandidaten

Im Rampenlicht stehen und vor Tausenden singen – ob sich dabei die Knie wie Wackelpudding anfühlen, erzählen die Starmania-Kandidaten Tobias Hirsch, Fred Owusu und Julia Wastian im großen Sommerinterview.

Starmania-Kandidat Fred Owuso im Interview mit unseren Kinderreportern
Starmania-Kandidat Fred Owusu im Interview mit unseren Kinderreportern
Jürgen Fuchs

Fred, fangen wir mit dir an! Wie hat deine Familie reagiert, als sie erfahren hat, dass du bei Starmania dabei bist?
FRED: Meine Familie hat sich sehr für mich gefreut. Sie waren überrascht
und vor allem sehr stolz auf mich, dass ich mich traue, bei so einer großen und vor allem bekannten Show mitzumachen.

Tausende Menschen schauen einem im Fernsehen zu – was geht einem da durch den Kopf?
FRED: Es ist ein sehr gemischtes Gefühl. Einerseits ist jeder Auftritt für
mich mit sehr viel Emotionen und Eindrücken verbunden. Andererseits
bin ich immer sehr aufgeregt und habe Angst, auf der Bühne einen Fehler zu machen. Was nicht gut ist, weil das bleibt dann für immer im Internet (lacht).

Und was war das Lustigste, was du bei Starmania erlebt hast?
FRED: Schwierige Frage – lasst mich überlegen. Besonders lustig waren eigentlich die Interviews, die ich geben durfte. Ich hab nämlich nie gewusst,
was ich antworten soll. Bei jedem Gespräch war ich supernervös und hab herumgestammelt, mich versprochen oder mir sind Wörter nicht eingefallen. Jetzt kann ich aber darüber lachen – so wie die anderen damals wahrscheinlich über mich.

Und bei dir, Tobias?
TOBIAS: Bei einer Probe fürs Finale haben wir am Schluss alle einen Kniefall
gemacht. Eigentlich einen ganz leichten. Aber ich habe mir dabei das Knie aufgeschlagen und alle haben mich ausgelacht. Und ich musste dann auch mitlachen.

Julia, kommen wir zu dir. Was machst du persönlich gegen Lampenfieber vor dem Auftritt?
JULIA: Eine richtige Technik, die ich jedes Mal anwende, hab ich nicht.
Das ist immer von der Situation und der Art des Auftritts abhängig. Sich
einzureden, dass man in Wirklichkeit gar nicht nervös ist, hat mir aber meistens ganz gut geholfen.

Ganz allgemein: Was ist Musik für dich?
JULIA: Gute Frage! Musik ist auf jeden Fall nicht nur mein Hobby, sondern
mittlerweile auch meine Leidenschaft. Etwas, das ich ständig mache. Mittlerweile kann ich wirklich sagen: Ein Leben ohne Musik könnte ich mir nicht mehr vorstellen.

Tobias, was uns noch interessiert: Wie ist es, als Kind vom Land auf einer Bühne vor Tausenden von Leuten zu stehen?
TOBIAS: Grundsätzlich sehr aufregend, vor allem am Anfang, wenn man das nicht so gewöhnt ist. Aber durch die Situation, dass wir kein Publikum vor Ort gehabt haben, war es nicht so schlimm. Du singst und sprichst in die Kamera und wenn du nicht so viel darüber nachdenkst, dass da Tausende Leute zuschauen, ist es nicht so schlimm.

Ist es stressig, deinen Alltag mit deiner Musik zu verbinden?
TOBIAS: Ja, es ist generell stressig, den Alltag, also die Arbeit als Zivildiener, mit der Musik zu verbinden und alles zu organisieren. Sich auf zwei Sachen zu konzentrieren, ist schon sehr herausfordernd.

Zum Schluss noch eine Frage an Julia. Welche Tipps würdest du Kindern, die gerne singen, mit auf den Weg mitgeben?
JULIA: Ich bin ganz schlecht darin, Tipps zu geben. Was ich aber ganz wichtig finde: Immer dabeibleiben und nicht darauf hören, was andere sagen. Man entwickelt sich immer weiter. Egal, ob der Gesang anfangs gut klingt oder nicht. Am Ende gilt: Spaß ist alles.

Auch Julia Wastian stellte sich den Fragen der Kinderreporter
Jürgen Fuchs
Alle Augen auf mich! Starmania-Kandidat Tobias singt auf der großen Bühne. Beim Interview konnte er leider nicht dabei sein. Die Kinderreporter haben mit ihm stattdessen telefoniert und ihm ihre Fragen gestellt
Alle Augen auf mich! Starmania-Kandidat Tobias singt auf der großen Bühne. Beim Interview konnte er leider nicht dabei sein. Die Kinderreporter haben mit ihm stattdessen telefoniert und ihm ihre Fragen gestellt
ORF/Hans Leitner

Neueste Beiträge: