Höher und größer: neue Jesus-Figur in Brasilien

Höher und größer: neue Jesus-Figur in Brasilien

Eine riesige Jesus-Statue wird gerade in Brasilien erbaut. Sie soll das bekannte Wahrzeichen namens „Cristo Redentor“ der Stadt Rio de Janeiro in der Größe übertreffen.

Die Christus-Statue in Encantado soll Ende des Jahres fertig sein
Foto: Imago
So sieht die Statue in Rio de Janeiro aus
Foto: Imago

Vielleicht hast du schon einmal Bilder aus der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro (sprich: rio de schanäro) gesehen? Oft ist auf den Bildern eine riesige Statue zu sehen, nämlich eine Jesus-Statue. Sie heißt „Cristo Redentor“ (sprich: kristo redentor). Das bedeutet so viel wie Christus, der Erlöser. Die Figur zeigt Jesus Christus, der seine Arme ausbreitet. Sie ist 38 Meter hoch. Der Abstand zwischen den Fingerspitzen der rechten Hand und den Fingerspitzen der linken beträgt 28 Meter. Zum Vergleich: Ein durchschnittlich großes Auto ist etwas mehr als vier Meter lang. Es würde also siebenmal in diesen Abstand zwischen den Fingerspitzen der beiden Hände passen. Im Oktober wird die Statue übrigens 90 Jahre alt.

Christus, der Beschützer

Jetzt bekommt Christus, der Erlöser, Gesellschaft, und zwar im eigenen Land. In der südbrasilianischen Stadt Encantado (sprich: enkantado) wird eine höhere und größere Christus-Statue gebaut. Sie soll „Christus, der Beschützer“ heißen und insgesamt 42 Meter hoch sein. Der Abstand zwischen den Fingerspitzen ihrer beiden Hände soll 36 Meter betragen. Im Inneren der Statue soll es sogar einen Aufzug geben. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange. Ende des Jahres soll das neue Bauwerk dann fertig sein.

Auf der Karte siehst du, wo die Stadt Encantado liegt:

Weitere Beiträge: