Deutschland: Keine Einigung zu Kinderrechten

Deutschland: Keine Einigung zu Kinderrechten

Deutschland wollte die Kinderrechte in die Verfassung hineinschreiben. Doch die Politikerinnen und Politiker konnten sich nicht einigen.

Die Politiker in Deutschland konnten sich nicht einigen, deshalb werden die Kinderrechte nicht gestärkt
Foto: Adobe Stock

In Österreich stehen Teile der Kinderrechte in der Verfassung. Das ist die wichtigste Sammlung von Gesetzen, die es bei uns gibt. Das bedeutet, dass manche Rechte von Kindern in Österreich Gesetz sind. In Deutschland sollten nun die Kinderrechte eigentlich auch im Grundgesetz (so nennt man dort meist die Verfassung) festgeschrieben werden. Doch daraus wurde nichts.

Warum?

Was im Grundgesetz steht, muss ganz klar sein. Der Inhalt sollte nicht falsch verstanden werden können. Die Politikerinnen und Politiker in Deutschland haben aber keine Formulierung gefunden, die allen gepasst hätte. Deshalb gab es keine Einigung und daher bleiben die Kinderrechte vorerst vom Grundgesetz ausgeklammert.

Aber was ist die Verfassung beziehungsweise das Grundgesetz eigentlich? In der Verfassung stehen die wichtigsten Regeln, die es braucht, damit die Menschen in einem Land friedlich zusammenleben können.

In den beiden Beiträgen unten erfährst du alles über die zehn wichtigsten Kinderrechte aus der Kinderrechtskonvention und über die Verfassung und was es bedeutet, wenn ein Recht in der Verfassung niedergeschrieben ist.

Mehr zum Thema Kinderrechte:

Weitere Beiträge: