Auf Samtpfoten durchs Leben

Auf Samtpfoten durchs Leben

Katzen in einem Möbelhaus, prominente Katzen und eine Insel nur für Katzen. Heute geht es um die schnurrenden Lieblinge des Menschen.

In Japan gibt es eine Insel, auf der nur Katzen leben
Das sind nur ein paar der über hundert Katzen auf der Katzeninsel in Japan
Foto: Imago
Kater „Fauner“ besuchte regelmäßig ein Möbelhaus
Foto: TIERSCHUTZ AUSTRIA

Katzen- oder Hundemensch? Was davon bist du? Wenn du Katzen liebst, dann bist du hier richtig. Alles dreht sich nämlich um die samtpfotenen Vierbeiner. Viele reden gerade von einem Möbelhaus in Niederösterreich. Aber nicht wegen der Möbel, sondern wegen seiner Besucher. Innerhalb von wenigen Wochen haben sich dort nämlich zwei streunende Katzen blicken lassen, zuerst ein Katzenmädchen, später ein männlicher Stubentiger.

Das Katzenmädchen, das jetzt „Flora“ heißt, hat längere Zeit das Möbelhaus unsicher gemacht. Es flitzte von einem Sofa unter das nächste. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versuchten die Katze immer wieder einzufangen. Weil es ihnen nicht gelang, holten sie dann Hilfe beim Tierschutzhaus Vösendorf von Tierschutz Austria.

Zum Glück war „Flora“ kerngesund, nur ein bisschen ausgehungert. Mittlerweile geht es ihr aber wieder sehr gut.
Auch der rot getigerte Kater namens „Fauner“ hat immer wieder die Angestellten im Möbelhaus besucht. Auch er war ein Streuner und ist nun im Tierschutzhaus in Sicherheit. Was genau im Möbelhaus die beiden Miezen so sehr angezogen hat, können wir nur raten. Die vielen kuscheligen Sofas vielleicht?! 😊

„Hello Kitty“ kommt aus Japan
Foto: Imago

Katzenstars

Katzen sind bei vielen Menschen sehr beliebt. Manche von ihnen werden zu echten Stars. „Hello Kitty“ zum Beispiel. Wusstest du, dass „Hello Kitty“ eine Japanerin und in ihrer Heimat sehr berühmt ist?

Viele Japanerinnen und Japaner sind vernarrt in Katzen. Auf manchen Inseln leben sogar mehr Stubentiger als Menschen. Besonders beliebt bei den Samtpfoten ist die kleine Insel Aoshima. Auf dieser Insel gibt es keine Sehenswürdigkeiten und keine Geschäfte – nur sehr viele Katzen. Täglich fahren Menschen mit der Fähre auf die kleine Insel, nur um dort wilde Katzen zu füttern und zu streicheln.

Es gibt eigene Futterplätze für die Tiere. Ursprünglich wurden die Vierbeiner auf die Insel geholt, um Mäuse zu fangen. Die kleinen Nager trauen sich mittlerweile nicht mehr auf die Insel, denn die Nachfahren von „Hello Kitty“ haben die ganze Insel erobert!

Star im Internet

Sie ist ein Katzenstar mit einem eigenen Instagram-Profil: Choupette (sprich: schupett). Choupette war die Katze des berühmten Modemachers Karl Lagerfeld. Karl Lagerfeld ist schon gestorben. Er hatte seine Katze besonders gern. Deshalb auch der Name Choupette. Das heißt aus dem Französischen übersetzt so viel wie „Süße“.

 

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Choupette Lagerfeld (@choupetteofficiel)

Weitere Beiträge: