40 Jahre Smiley: Einmal Lächeln bitte!

40 Jahre Smiley: Einmal Lächeln bitte!

Wie die Geschichte des gelben Lachgesichts ihren Anfang nahm.

Am 19. September feiert das Smiley Geburtstag
Foto: Imago

Es zwinkert uns zu, kann breit grinsen, wenn es will, aber auch ganz schön traurig schauen: Das Smiley-Gesicht ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Kaum eine Textnachricht wird ohne ein oder mehrere Smileys verschickt. Allzu oft besteht sie nur aus Smileys oder anderen Emojis (sprich: emodschis). Doch das gelbe Gesichtchen gab es nicht immer. Kannst du dir das überhaupt vorstellen? Es wurde (erst) vor 40 Jahren erfunden. Am 19. September feiert das Smiley Geburtstag.

Weniger Missverständnisse

Erfunden hat das gelbe Gesicht der Informatiker Scott E. Fahlman. Er und seine Kolleginnen und Kollegen schickten sich an einer Universität in den USA gegenseitig viele Nachrichten. Oft waren diese nicht ganz ernst gemeint. Aber das verstanden nicht alle immer. So mancher wurde böse und war verärgert. Um zu zeigen, dass eine Nachricht nicht ganz ernst gemeint war, wurde deshalb das Lachgesichtchen erfunden. Und schon gab es viel weniger Missverständnisse.

Von der Universität aus ging das Smiley dann seinen Weg und verbreitete sich in der ganzen Welt. In diesem Sinne: 😊 🍾 💐 🎂

Weitere Beiträge: