Warum können Katzen im Dunkeln so gut sehen?

Warum können Katzen im Dunkeln so gut sehen?

Kaum wird es dunkel, bist du blind wie ein Maulwurf im Tageslicht? Katzen geht es da anders, sie finden sich auch im Dunkeln gut zurecht. Warum das so ist.

Katzen sind nachtaktiv
Foto: Adobe Stock

Während wir im Dunkeln höchstens Umrisse erkennen, hat die Katze den vollen Durchblick. Aber warum? Katzen sind nachtaktiv. Damit sie sich in der Nacht gut zurechtfinden, sind ihre Augen sehr lichtempfindlich. Tagsüber werden ihre Pupillen zu kleinen Schlitzen. So schützen sie sich davor, geblendet zu werden. Bei Dunkelheit weiten sich hingegen die Pupillen der Katze. Dadurch fangen sie jeden noch so kleinen Lichtstrahl ein und die Katze sieht selbst bei Nacht. Aber ganz ohne Licht kommen auch diese Tiere nicht aus: Ist es stockdunkel, tapst selbst der Stubentiger im Dunkeln.

Weitere Beiträge: