Venedig: Proteste gegen Ozeanriesen

Venedig: Proteste gegen Ozeanriesen

„Große Schiffe raus aus der Lagune!“: Viele Menschen haben am Wochenende gegen ein Kreuzfahrtschiff in Venedig protestiert. Warum das so ist.

Große Schiffe haben in Venedig nichts verloren, sind sich viele Protestierende einig
Foto: Imago
Manche Schiffe überragen die Gebäude der Stadt
Foto: Imago

Wegen der Corona-Pandemie hat viele Monate lang kein Kreuzfahrtschiff in Venedig angelegt. Venedig ist eine sehr beliebte Urlaubsstadt in Italien. Am vergangenen Samstag war es dann wieder so weit. Das erste Kreuzfahrtschiff brach von Venedig aus zu seiner Urlaubsreise auf. Das hat viele Menschen in der Stadt und weltweit empört.

Warum?

Es gibt mehrere Gründe, warum Kreuzfahrt-Gegner die riesigen Schiffe nicht direkt in der Lagune vor der Stadt haben wollen. Solche Kreuzfahrten sind sehr begehrt. Denn das Schiff fährt nachtsüber und hält jeden Tag an einem anderen Ort. So kann man viele Städte innerhalb kurzer Zeit besuchen. Doch diese Art, Urlaub zu machen, schade der Stadt, warnen Experten. Da ein Kreuzfahrtschiff sehr groß ist, haben viele Gäste darauf Platz. Gehen sie alle von Bord, ist die Stadt schnell überfüllt. Das ist ein Problem. Denn die Touristenmassen verstopfen die Straßen, drängen durch die Gassen und hinterlassen viel Müll.

Gift für das Klima

„Kreuzfahrtschiffe schaden der Umwelt“, sind sich Naturschützer sicher. Denn die Ozeanriesen verwenden sogenanntes Schweröl. Schweröl ist ein Treibstoff, der hochgiftige Abgase erzeugt. Diese Abgase beschleunigen den Klimawandel. Das hat schlimme Folgen: Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt, es kommt zu Dürren und Überschwemmungen sowie zum Artensterben. Hinzu kommt, dass diese großen Schiffe viel Wasser verdrängen. Dadurch entstehen starke Wellen, die die umliegenden Gebäude nach und nach zerstören. In Venedig stehen die meisten Häuser auf Holzpfählen. Werden diese Pfähle beschädigt, sackt der Boden ab und die Stadt beginnt langsam im Meer zu versinken.

Den Einwohnern von Venedig reicht es mittlerweile. Immer wieder kam es zu Protesten, auch schon früher. Vor der Corona-Pandemie haben Millionen Gäste pro Jahr Venedig besucht.

Auf der Karte kannst du sehen, wo genau Venedig liegt:

Was ist eine Lagune?

Eine Lagune ist eine Bucht, die zum Beispiel von Inseln oder einem lang gestreckten Teil vom Festland („Landzunge“) vom offenen Meer geschützt ist. In einer Lagunge ist das Wasser viel ruhiger als auf dem offenen Meer.

Weitere Beiträge: