So entsteht ein Sommergewitter

So entsteht ein Sommergewitter

Blitz und Donner: Das musst du über ihre Entstehung wissen.

Blitze und Donner gehören zu Gewittern dazu
Foto: Adobe Stock

Ein Sommergewitter entsteht, wenn heiße, feuchte Luft von der Erde Richtung Himmel steigt. Dabei verdunstet Wasser zu Wasserdampf, einem unsichtbaren Gas. Hoch oben ist es kalt, weshalb aus dem Wasserdampf wieder Wassertröpfchen werden. Diesen Vorgang nennt man Kondensieren. Die Tröpfchen bilden eine Wolke, vergleichbar mit Nebel. Die Tröpfchen werden durch diese Wolke gewirbelt und laden sich dadurch elektrisch auf. Entlädt sich diese Spannung, entsteht ein Blitz.

Donner

Was darf bei einem waschechten Gewitter nicht fehlen? Genau, der Donner! Zischt ein Blitz Richtung Erde, wird viel Hitze frei. Dadurch erhitzt sich die Luft unglaublich schnell und lässt das Geräusch entstehen, das wir Donner nennen.

Weitere Beiträge: