„Es wäre gut, wenn wir nur mehr erneuerbare Energie verwenden würden“

"Es wäre gut, wenn wir nur mehr erneuerbare Energie verwenden würden"

Über die Vor- und Nachteile von erneuerbaren Energien hat sich Nele Marie (13) Gedanken gemacht.

Nele hat sich Gedanken zur erneuerbaren Energie gemacht
Foto: Adobe Stock/Barbara Jauk

In letzter Zeit hört man immer mehr von erneuerbarer Energie. Dazu gehören zum Beispiel Wasserkraft, Sonnen- und Windenergie. In Österreich wird Strom aus erneuerbaren Quellen schon verwendet. Das ist aber bei Weitem nicht überall so. Dabei wäre es gut, wenn wir nur mehr erneuerbare Energie verwenden würden. Erneuerbare Energie ist besser für das Klima als die Energie, die aus Kohle, Gas und Öl gewonnen wird. Es entstehen keine Treibhausgase, da erneuerbare Energie dadurch hergestellt wird, dass man Energie benutzt, die schon da ist. Wasserkraftwerke werden beispielsweise von der Strömung eines Flusses angetrieben.

Unabhängig

Noch dazu macht es unabhängig, denn die Energie aus Öl, Kohle und Gas kommt fast immer aus anderen Ländern. Energie aus erneuerbaren Quellen kann vor Ort hergestellt werden und es entstehen neue Arbeitsplätze. Wenn keine Energie aus Kohle, Gas oder Öl mehr verwendet wird, verlieren Menschen allerdings auch wieder ihre Arbeitsplätze.

Erneuerbare Energie hat aber auch Nachteile. Die Umstellung von Öl, Gas und Kohle zu erneuerbarer Energie kostet viel Geld. Die Herstellung von Windrädern funktioniert auch nicht ganz umweltfreundlich. Da erneuerbare Energie aus natürlichen Vorgängen wie Wind gewonnen wird, muss, um das Ganze bestmöglich zu nutzen, in die Natur eingegriffen werden. Außerdem ist man abhängig von Wind und Wetter.
Aber wenn zum Beispiel keine Sonne scheint und darum keine Energie aus ihrem Licht erzeugt werden kann, kann diese Lücke durch Wasserkraft gefüllt werden.