Corona: Was es mit der Delta-Variante auf sich hat

Corona: Was es mit der Delta-Variante auf sich hat

Die Delta-Variante des Coronavirus bereitet Experten Kopfzerbrechen. Was wir bisher über sie wissen.

Voll geimpft sein hilft auch gegen die Delta-Mutation gut
Foto: Adobe Stock

Variante B.1.617.2: So heißt die Delta-Mutation des Coronavirus offiziell. Die Namen der Mutationen wurden ja vor Kurzem geändert. Hier kannst du alles darüber nachlesen. Bei der Delta-Mutation handelt es sich um jene Corona-Mutation, die zum ersten Mal in Indien entdeckt wurde. In dem Land war sie für viele Ansteckungen verantwortlich. Viele Menschen erkrankten schwer oder starben sogar. Mittlerweile gibt es Fälle mit der Delta-Mutation auch in Österreich. Am Mittwoch (16. Juni) waren es genau 71 Fälle.

Was ist das Besondere an der Delta-Mutation?

  • Die Delta-Mutation ist ansteckender als andere bekannte Mutationen.
  • Ob Menschen mit der Delta-Mutation schlimmer erkranken, ist noch nicht sicher. Es gebe noch zu wenig Informationen, sagen die Experten.
  • Sicher ist, dass Erkrankte andere Beschwerden haben: Schnupfen, Kopfschmerzen und eine raue Kehle. Fieber ist wie bei anderen Mutationen auch bei der Delta-Mutation ganz wesentlich.
  • Nur wenn man vollständig geimpft ist, hat man einen guten Schutz davor, schlimm zu erkranken. Bei den meisten Impfungen braucht man zwei Impfdosen, damit das der Fall ist.
  • Für den Herbst wird schon an neuen Impfstoffen gearbeitet, die noch besser gegen Mutationen schützen sollen.

Lambda-Mutation

In Lateinamerika gibt es eine Corona-Mutation namens „Lambda“. Die Mutation könnte wie „Delta“ ansteckender sein als andere bekannte Mutationen. Zum ersten Mal trat die Mutation schon im August 2020 in Peru auf. Seitdem gibt es immer mehr Fälle mit Lambda-Mutationen. In den lateinamerikanischen Ländern Argentinien und Chile (sprich: tschihle) war in den vergangenen Monaten rund ein Drittel der Corona-Fälle Erkrankungen durch „Lambda“. Die Mutation wird von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) deshalb ganz genau beobachtet.

Weitere Beiträge: